452iee0318_IAI_IK3-System

Kartesisches Robotersystem IK3-Serie (Bild: IAI Industrieroboter)

IAI: Ein weiterer Vorteil ist das problemlose Wiederanfahren nach einem Not-Aus. Die Roboter stehen in 396 Aufbauoptionen für alle denkbaren Anwendungen zur Auswahl. IK2-Systeme gibt es in Achslängen bis 1100 x 500 mm2 (X/Y-Achse), IK3-Systeme in Längen bis 1100 x 500 x 300 mm3 (X/Y/Z-System). Bei beiden sind alle Achsen in 50-mm-Schritten konfigurierbar. Die Wiederholgenauigkeit beträgt ±0,01 mm. Vertikal eingesetzte Achsen lassen sich zudem mit einer Bremse ausstatten, die bei Unterbrechung der Stromversorgung ein Absinken des Schlittens verhindert. Verglichen mit der Vorgängerserie ist die aktuelle Generation mit Power-CON-Steuerung um den Faktor 2,4 schneller. Zudem lassen sich über die Multiachssteuerung noch elektrische Greifer oder Rotationsachsen integrieren, sodass voll einsatzfähige Vier- oder Fünfachssysteme entstehen.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

IAI Industrieroboter GmbH

Ober der Röth
65824 Schwalbach
Germany