Lichtleitersensor CLS-K-31

Lichtleitersensor CLS-K-31 (Bild: Micro-Epsilon)

Micro-Epsilon: Dazu ist ein Sensor direkt an einem der Schneidmesser montiert und erkennt, wann sich die Stoffbahn in der Zuschnittposition befindet. Die zu bearbeitenden Stoffe unterschiedlicher Art sind etwa 0,5 mm dick und weisen zum Teil Perforationen auf. Zum Einsatz kommt ein Lichtleitersensor CLS-K-31. Der Messvorgang erfolgt bei Vorschubgeschwindigkeiten von 20 m/min. Aus 140 mm Abstand erkennt der Sensor, wann sich die Stoffbahn in der Zuschnittposition befindet. Über einen Schaltausgang (PNP) geht anschließend ein Signalpegel direkt an die Steuerung und der Schneidvorgang wird ausgeführt. So lassen sich die Schneidelemente je nach Material auf 0,5 bis 2 mm genau positionieren. Nach jedem Schnitt wird die Stoffposition neu ermittelt. Selbst gegenüber Kratzern und Verunreinigungen auf der metallisch glänzenden Oberfläche der Walze reagiert der Sensor nahezu unempfindlich.

Micro-Epsilon auf der SPS 2019: Halle 7A, Stand 130

(mou)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Strasse 15
94496 Ortenburg
Germany