Maxim_OMRON_PR-Graphic

IO-Link-Produkte erweitern die Digital-E/A-Fähigkeiten der NXR-Serie. (Bild: Maxim Integrated)

Omron Corporation hat Maxims Dual-IO-Link-Produkte für seine IO-Link-Controller der NXR-Serie und IO-Link-E/A-Hubs übernommen und hat damit die Funktionen seiner bidirektionalen IO-Link-Steuerung und der digitalen E/As erweitert. Die NXR-Serie bietet den Anwendern eine neue Möglichkeit, E/As in Fabrikautomatisierungssystemen einzusetzen und Intelligenz an die Edge ihrer Fertigungslinien zu bringen. Dazu werden der Dual-IO-Link-Master MAX14819A und der IO-Link Device Transceiver MAX14827A sowie die digitalen Ausgangsbausteine MAX14912 und MAX14915 eingesetzt. Die NXR-Serie ermöglicht eine kontinuierliche Diagnose und Überwachung des Zustands von Fertigungsanlagen an den Produktionsstandorten.

Entscheidungen in Echtzeit treffen

Die bidirektionalen Verbindungen von IO-Link verleihen Sensoren und Aktuatoren Intelligenz und unterstützen die smarte Fertigung, indem sie es den Geräten ermöglichen, sich an Produktänderungen anzupassen und Entscheidungen in Echtzeit zu treffen. Die IO-Link-Technologie in Kombination mit dem Portfolio an softwarekonfigurierbaren digitalen Ausgangsprodukten eröffnet neue Möglichkeiten für IO-Link-E/A-Hub-Lösungen. Der Einsatz von IO-Link wird auch dazu beitragen, die Akzeptanz dieses Standards in der Industrie weiter zu beschleunigen.

Omron erweitert sein Angebot um den ersten IO-Link-E/A-Hub mit dezentralem Digitalausgang (Modul NXR-CD166C-IL2) und erweitert damit den Einsatz von IO-Link über die Sensorwelt hinaus. Das Unternehmen geht damit zwei Probleme an, die durch den chronischen Mangel an Technikern in der Fertigung verursacht werden: die Reduzierung der Ausfallzeiten in der Fertigung und die Verbesserung der Effizienz bei der Inbetriebnahme neuer Anlagen. Omron hat unnötige und ineffiziente Arbeiten in Produktionsprozessen einer Analyse unterzogen und auf Basis der Erkenntnisse die NXR-Serie entwickelt, die mit verschiedenen zeitsparenden Funktionen ausgestattet ist. Mit dem neuen NXR-IO-Link-Controller (NXR-ILM08C-EIT) und dem IO-Link-E/A-Hub (NXR-[]D166C-IL2) erzielt das Unternehmen eine Reduzierung der Einrichtungs- und Inbetriebnahmezeiten um 90 Prozent. Darüber hinaus reduzieren die neuen IO-Link-Controller und E/A-Hubs der NXR-Serie Ausfallzeiten, indem sie mit einer intelligenten Diagnosefunktion Echtzeit-Betriebsinformationen über die gesamte Fertigungslinie sammeln. Die Geräte sind außerdem auf Zuverlässigkeit ausgelegt und verfügen über eine integrierte Drahtbruchdiagnose sowie robuste Schutzeigenschaften.

Details zu IO-Link

IO-Link ist die weltweit erste standardisierte E/A-Technologie (IEC 61131-9) zur Kommunikation mit Sensoren und Aktuatoren. Die leistungsfähige Punkt-zu-Punkt-Kommunikation basiert auf der seit langem etablierten 3-Draht-Sensor- und Aktuatorverbindung unter Verwendung der vorhandenen Kabel.

(neu)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Maxim Integrated

160 Rio Robles
95134 San Jose
United States

Omron Electronic Components Europe BV

Wegalaan 57
2132 JD Hoofdorp
Netherlands