661iee0916_Wago_Topjob S

(Bild: Wago Kontakttechnik)

Wago: Die Klemmen sind unterteilt in Potentialebenen und eine Signalebene. Die Potentialebenen dienen der Stromversorgung und ggf. Erdung der Sensoren; die Signalebene führt Schaltsignale von Sensoren bzw. zu den Aktoren weiter. Im 7 mm breiten Klemmengehäuse sind je zwei Anschlüsse untergebracht sind. Es beherbergt in den Potentialebenen Stromschienen mit jeweils zwei verbundenen Klemmstellen. Da so auch die Brückerschächte miteinander gekoppelt sind, lässt sich mithilfe von Standardkammbrückern das Plus- bzw. Minuspotential ohne Begrenzung in der Polzahl vervielfältigen. In der Signalebene sind die Stromschienen für die Signaldurchführung elektrisch getrennt voneinander angeordnet. Mehrzeilig bedruckbare Beschriftungsstreifen und farblich markierte Leitereinführungsöffnungen erleichtern die Zuordnung. Die Klemmen eignen sich für die üblichen Leiterquerschnitte und sind für den Einsatz in kleinen Klemmenkästen der dezentralen Peripherie ebenso passend wie für den zentralen Aufbau im Schaltschrank.

(mou)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Hansastraße 27
32423 Minden
Germany