Kein Bild vorhanden

Strasser: Für sein Sicherheitssystem zum Einsatz an Maschinen und Montagearbeitsplätzen Meclock hat das Unternehmen aus Weingarten den Dr.-Rudolf-Eberle-Preis 2009 erhalten. Unter 81 nominierten Bewerbungen konnte sich die Erfindung von nachlauffreien Schutzeinrichtungen durchsetzen und wurde als Preisträger prämiert. Im Rahmen eines feierlichen Festakts im Stuttgarter Haus der Wirtschaft durfte Strasser das Preisgeld in Höhe von 10?000 € aus den Händen des Wirtschaftsministers Ernst Pfister entgegennehmen. Mit dem Schutzsystem hat das Unternehmen eine mechanische Sicherheitstechnologie entwickelt, die den Personenschutz im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen über Lichtgitter, Lichtvorhang oder elektrische Schaltleisten erhöht und zugleich die Produktivität der Maschine steigert. Zum Einsatz kommen die TÜV-geprüften Schutztüren und trennenden Schutzeinrichtungen beispielsweise in Schweißanlagen, Pressen oder Montagevorrichtungen.

625iee0110

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?