Kein Bild vorhanden

Das Gyroskop basiert auf einer patentierten differentiellen „Quad-Sensor“-Struktur, die Einflüsse durch Linearbeschleunigungen, verursacht durch intensive Schock- und Vibrationsbelastungen, minimiert. Der für sicherheitsrelevante Automotive-Anwendungen qualifizierte ADXRS800 ist nach Angaben von ADI „derzeit der

23129.jpg

Analog Devices

Drehratensensor mit dem stabilsten Ausgangssignal und der besten Vibrationsfestigkeit“, wobei eine kontinuierlich ablaufende elektromechanische Selbsttestfunktion die Integrität des Gyro-Ausgangssignals während des Betriebs gewährleistet. Die Querempfindlichkeit des ADXRS800 auf Linearbeschleunigungen beträgt 0,03 °/s/g. Ferner erreicht das Bauteil eine Beschleunigungsgleichrichtung von 0,0002 °/s/g2, eine Rauschdichte von 0,02°/s/√Hz bei +105 °C und eine Null-Offset-Abweichung von maximal 3 °/s über Temperatur und Produktlebensdauer. Diese Werte erzielt das für den Temperaturbereich von -40 bis +125 °C spezifizierte Gyroskop ohne zusätzliche Kalibrierung, während die Stromaufnahme bei typischen Betriebsbedingungen 6 mA beträgt. Als Gehäuse dient ein Cavity-Plastik-SOIC-16 (Z-Achse) oder in ein vertikal ausgerichtetes SMT-taugliches Gehäuse (X-Achse).

(av)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Analog Devices GmbH

Otl-Aicher-Straße 60-64
80807 München
Germany