Der hochmodulare Datenlogger Arcos 1.5 lässt sich nun auch um kaskadierbare Satellite Interfaces erweitern.

Der hochmodulare Datenlogger Arcos 1.5 lässt sich nun auch um kaskadierbare Satellite Interfaces erweitern. (Bild: Ipetronik)

Der Arcos 1.5 ist ein hochmodularer und erweiterbarer Datenlogger. Je nach Messaufgabe können Entwickler selbständig die Messkarten für CAN, LIN, ETH, Flexray, GPS, Modem oder Wi-Fi austauschen. Eine modulare Erweiterung kommt insbesondere beie Anwendungsfällen mit räumlich verteilten Steuergeräten zur Geltung.

Die Satellite Interfaces lassen sich kaskadieren und untereinander kombinieren. Durch diese Architektur wird eine dezentrale Anbindung weiterer Bus-Eingänge möglich. Das wiederum bietet den Vorteil, dass der Logger wenig Platz einnimmt und smit wesentlich kompakter zum Einsatz kommt. Zusätzlich lassen sich so Stichleitungen wie auch Bus-Abgriffe zu den Steuergeräten reduzieren. Besonders bei CAN-FD- und Flexray-Bus-Abriffen sind längere Stichleitungen zu vermeiden.

(na)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

IPETRONIK GmbH & Co.KG

Im Rollfeld 28
76532 Baden-Baden
Germany