Kein Bild vorhanden

Mithilfe des handlichen, mikroprozessorgesteuerten 3D-Teslameters PE-70 lassen sich auch in magnetischen Wechselfeldern genaue Messungen durchführen. Durch den Messbereich von 0,01 bis 199,9 µT mit einer Auflösung von 0,01 bzw. 0,1 µT erfasst es sowohl den BIMSchV-Grenzwert (100 µT) als auch die TCO-Grenzwerte für PC-Monitore (0,20 µT).


Das Gerät hat drei interne Magnetsensoren, einen für jede der drei Richtungsachsen. Der errechnete 3D-Summen-Effektivwert wird im LCD-Display angezeigt. Der Messwert ist lageunabhängig, d. h., man muss das Gerät nicht im Magnetfeld ausrichten, um den Maximalwert ablesen zu können.


Durch den Frequenzbereich von 20 bis 2000 Hz kann das Gerät auch Magnetanteile von Netzfrequenz-Oberwellen oder Störimpulsen im Stromnetz erfassen. Im Lieferumfang sind eine Bereitschaftstasche und eine 9 V-Batterie enthalten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?