| von vollmer

Das Gerät bietet die Möglichkeit, über das Netzwerk auf die an einem anderen PC angeschlossene CAN-Hardware zuzugreifen. Dadurch muss das CAN-Interface nicht einmal lokal vorhanden sein, weil entfernt gestartete Server die CAN-Interfaces für alle Clients zur Verfügung stellen. Dabei ist Canvision nicht an Interfaces eines Herstellers gebunden; es unterstützt die CAN-Hardware von Gemac, Ixxat, Peak und Vector. Für Systeme auf Basis von CAN-Open kann ein entsprechender Client jederzeit über eine optionale Lizenz freigeschaltet werden.

(av)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?