Im laufenden Geschäftsjahr will Bachmann Electronic seine Marktposition in der regenerativen Energieerzeugung weiter auszubauen – Offshore-Projekte sind dabei besonders im Blickfeld. Bachmann Electronic

Im laufenden Geschäftsjahr will Bachmann Electronic seine Marktposition in der regenerativen Energieerzeugung weiter auszubauen – Offshore-Projekte sind dabei besonders im Blickfeld. Bachmann Electronic

Um die hohe Nachfrage zu erfüllen, produzierte das mittelständische Unternehmen aus Feldkirch das gesamte Jahr über im Mehrschichtbetrieb. Die Zahl der Beschäftigten wuchs um 9 % auf 513 Mitarbeiter. Im jetzt angelaufenen Geschäftsjahr 2021 will sich der Hersteller von Steuerungssystemen, Sicherheitstechnik, HMI- und Scada-Systemen sowie Zustandsüberwachungen für Maschinen und Anlagen weiter auf seine Wachstumsmärkte ausrichten. Das sind Windkraftanlagen, ganz besonders offshore, sowie Schiffe. So hat der Automatisierungsanbieter im Januar eine weitere asiatische Niederlassung in Korea (Busan) eröffnet. Durch die ebenfalls im Januar abgeschlossene Akquisition der deutschen Indalyz Monitoring & Prognostics hat Bachmann Electronic seine Monitoring-Sparte verstärkt. Das übernommene Unternehmen ist ein Hersteller von prädiktiven und präventiven Zustandsüberwachungssystemen.