Bislang gibt es nur eine Animation der von B&R für 27. Januar angekündigten Revolution bei Transportsystemen.

Bislang gibt es nur eine Animation der von B&R für 27. Januar angekündigten Revolution bei Transportsystemen. B&R Automation

Stand 27.1.2021

Acopos 6D, so heißt das neue Transportsystem von B&R. Lesen Sie hier, was es damit auf sich hat.

Stand 25.1.2021

Die Markteinführung wichtiger Produkte wird gerne von langer Hand vorbereitet und mit einer Marketing-Kampagne begleitet. So macht es gerade B&R, die auf der SPS Connect die Einführung eines neuen Transportsystems ankündigten. Bis dato gibt es dazu lediglich eine Animation auf Youtube, die – gemessen an den etwa 150.000 Aufrufen (Stand 25.1.) – großes Interesse findet. Der Big Bang findet am 27. Januar 16:00 statt.

Transportsysteme in, an und um Maschinen herum – auf den ersten Blick hat das Thema keine große Strahlkraft. Für künftige Produktivitätssteigerungen vieler Fertigungsanlagen sind sie aber ein wichtiger Baustein. Dass es bei B&R etwas Großes sein muss, ließ sich bereits auf der SPS Connect erahnen. Ein Indiz: Im Rahmen des Vortrags „Revolution bei Transportsystemen“ standen Uwe Prüßmeier von Beckhoff Automation und Markus Sandhöfner, B&R Deutschland, gemeinsam auf der Bühne – nicht im Rahmen einer größeren Diskussionsrunde, sondern nur die beiden Firmenvertreter. Für mich ein Novum!

Das Ankündigungsvideo von B&R

Mover und Kacheln – das Portfolio der Transportsysteme

Bekommt Beckhoff Automation demnächst Konkurrenz beim planaren Transportsystem?

Bekommt Beckhoff Automation von B&R demnächst Konkurrenz beim planaren Transportsystem? Beckhoff Automation

B&R und Beckhoff haben mit dem Acopostrak und XTS (extended transport system) Schienen-basierte Transportsysteme für den Maschinen- und Anlagenbau im Programm; Beckhoff Automation zusätzlich mit X-Planar (extended planarmotor system) bereits seit einigen Jahren eine Lösung, die unabhängig von irgendwelchen Führungsschienen und ohne Bodenkontakt funktioniert:

Frei schwebende, so genannte Planarmover bewegen sich mit bis zu 4 m/s ruck- und berührungsfrei über beliebig angeordnete Bodenplatten (Planarkacheln). Die Mover werden mittels Magnetfelder auf Abstand zu den Kacheln gehalten – und bei Bedarf auch fixiert. Die Kacheln generieren auch die Wandermagnetfelder, die für die exakte und dynamische Positionierung der Mover sorgen. Und über die software-technische Kopplung mehrerer Mover zu einem Verbund lassen sich auch größere und schwerere Lasten transportieren.

Das Ergebnis: Enorme Freiheitsgrade in Anordnung und Architektur, Flexibilität in der Positionierung und Vereinfachung von Maschinen- und Anlagenstrukturen. Etwaige Verunreinigungen durch Transportgut werden nicht in der Anlage verteilt; Flüssigkeiten können ohne Überschwappen verfahren werden, Verschleiß und Emissionen durch Abrieb gibt es nicht.

Das x-Planar auf der Hannover Messe

Der Mover verlässt den Track

Solch ein Transportsystem hat B&R nicht zu bieten – bislang: Just am Tag des gemeinsamen Vortrags von Uwe Prüßmeier und Markus Sandhöfner stellte B&R jedoch auf Youtube den Trailer live. Die kurze Animation lässt den Schluss zu, dass B&R in Sachen Transportsystem nachlegt und mit Beckhoff gleichzieht.

Wann? Am 27. Januar 16:00

Wo: Den Produktstart von B&Rs neuem Transportsystem können Sie hier verfolgen: new-dimensions-of-adaptive-manufacturing/