Brendan Farley wird Managing Director von Xilinx in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). Farley ist gleichzeitig der Vizepräsident des Unternehmens für Wireless Engineering.

Brendan Farley, Managing Director von Xilinx für EMEA

Brendan Farley ist gleichzeitig der Vizepräsident von Xilinx für Wireless Engineering. Chris Bellew /Fennell Photography

Die Ernennung von Farley erfolgte im Anschluss an die Pensionierung von Kevin Cooney (ehemals VP EMEA und globaler CIO) nach einer langjährigen Karriere bei Xilinx.

Farley hat seinen Dienstsitz in Irland, wo Xilinx die EMEA-Zentrale und ein Forschungs-, Entwicklungs-, Technik- und IT-Zentrum betreibt. Dublin ist auch zuständig für die EMEA-Funktionen Finanzen, Qualitätsmanagement, Logistik, Recht und Personalwesen. Das Unternehmen ist seit 1995 in Irland operativ tätig, es  beschäftigt dort 300 Mitarbeiter und steuert von dem Standort F&E- und Verkaufsaktivitäten in der gesamten EMEA-Region.

Vor seiner derzeitigen Tätigkeit hatte Farley leitende Positionen im technischen Management für EMEA bei Xilinx inne. Bevor er vor über neun Jahren zu Xilinx kam, war er in verschiedenen leitenden Positionen im irischen Technologiesektor tätig, unter anderem bei Cylon Controls und der S3 Group (jetzt Adesto Technologies).