Die robusten Busstecker PSS SB SUB-D4 verringern durch eine Schnellanschlusstechnik den Installationsaufwand; eine hohe Montagesicherheit und eine leichte Inspektion reduzieren Installationsfehler. Zur Installation entfernt man den Mantel des SafetyBUS p-Kabels und legt die freiliegenden Einzeladern in die farbig gekennzeichneten Kontaktierungselemente ein. Beim Schließen durchdringen die innen angebrachten Schneidklemmen die Adernisolation automatisch. Die Arretierung der Kontaktierungselemente erfolgt durch das Schließen des Steckers.


Der Verschlussbügel dient der Zugentlastung der angeschlossenen Kabel und verhindert auch bei starken Vibrationen ein Lösen der Schneidklemmen. Das transparente Klemmkörpermaterial ermöglicht eine visuelle Kontrolle der Kontaktierung im installierten Zustand. Die Klemmkörper selbst sind schwenkbar, so dass die Adern senkrecht aus den Schneidklemmen gehoben werden. Die Prüfkontakte auf der Rückseite der Steckverbinder ermöglichen Messungen am Kabel im geschlossenen Zustand und während des Betriebes ohne eine Unterbrechung. (pe)