Der Chairman und CTO des chinesischen Elektroauto-Start-up Byton, Carsten Breitfeld, verlässt das Unternehmen.

Carsten Breitfeld verlässt Byton.

Carsten Breitfeld verlässt Byton. Byton

Das bestätigte Byton. Das Unternehmen teilte mit, dass sie bald einen neuen CTO benennen wollen. Ferner versicherte das Start-up, dass es mit der Vorserienproduktion des M-Byte ab diesem Sommer auf Kurs sei.

Gasgoo berichtete, dass Breitfeld zu Iconiq Motors bei Auto Shanghai wechselt. Dies habe der Manager bestätigt. Bei Iconiq handelt es sich um Elektroauto-Hersteller aus Tianjin in China. Dieses Unternehmen will einen vollelektrischen Sieben-Personen-Transporter herstellen.

Nach Angaben von Byton will sich das Unternehmen in diesem Sommer eine neue Finanzierung sichern. Bereits in diesem Jahr solle M-Byte an Kunden in China ausgeliefert werden. Für das Fahrzeug habe das Unternehmen bereits mehr als 50.000 Reservierungen erhalten.