Embedded-Board

COM-Express-Module mit Prozessoren der neuen AMD-Ryzen-Embedded-R1000-Serie. Congatec

Die neuen Conga-TR4 Module mit COM Express Type 6 Pin-out von Congatec basieren auf den neuesten AMD Ryzen Embedded R1505G und R1606G Multi-Core SoCs. Sie unterstützen bis zu 32 GB energieeffizienten und schnellen Dual-Channel DDR4-Speicher mit bis zu 2400 MT/s und optionalem ECC für hohe Datensicherheit. Die AMD-Radeon-Vega-Grafik mit drei Recheneinheiten unterstützt bis zu drei unabhängige Displays mit bis zu 4k UHD-Auflösung und 10-bit HDR sowie DirectX 12 und OpenGL 4.4 für 3D-Grafik. Hardwarebeschleunigtes Streaming von HEVC (H.265) -Video in beide Richtungen ermöglicht die integrierte Video-Engine. Dank der HSA- und OpenCL 2.0-Unterstützung können auch Deep-Learning-Algorithmen der GPU zugewiesen werden. In sicherheitskritischen Applikationen hilft der integrierte AMD Secure Processor bei der hardwarebeschleunigten RSA-, SHA- und AES-Verschlüsselung und Entschlüsselung.

Zudem erlaubt das Conga-TR4 eine vollständige USB-C-Implementierung auf dem Carrierboard, inklusive USB 3.1 Gen 2 mit 10 Gbit/s, Power Delivery und DisplayPort 1.4, um beispielsweise externe Touchscreens über nur ein Kabel anzuschließen. Das weitere Schnittstellenangebot umfasst 1 × PEG 3.0 x4, 3 × PCIe Gen 3, 4 × PCIe Gen 2 und 2 × Sata Gen 3 sowie 3 × USB 3.1 Gen 2, 1 × USB 3.1 Gen 1, 8 × USB 2.0, und 1 × Gbit Ethernet. High Definition Audio und I/Os für SD, SPI, LPC, I²C sowie 2 × CPU-unterstützte UART-Schnittstellen runden das Schnittstellenangebot ab. Betriebssystem-Support wird für Linux, Yocto 2.0 und Microsoft Windows 10 oder optional Windows 7 angeboten.