Dazu hat der TÜV Süd die Karten neu gemischt. So gehören typische Auto-Services aus der Division Automotive wie Abgaslabore oder Homologation jetzt zur TÜV Süd Auto Service GmbH. Ziel der Neuordnung: OEM, Zulieferer, Endverbraucher und Flottenbetreiber mit gebündelten Dienstleistungspaketen versorgen und strategische Partnerschaften weiter ausbauen.

Insgesamt bietet TÜV Süd Auto Service „nun alle Services entlang des Pkw-Lebenszyklus an – von der Entwicklung über die Vermarktung bis zum Betrieb“, betont Bernhard Kerscher, Sprecher der Geschäftsführung von TÜV Süd Auto Service. Zukünftige Schwerpunkte im Autogeschäft werden der Ausbau der Flottendienstleistungen sowie der Bereich Fahrzeugbewertungen und Schadengutachten sein. Hier sei der Bedarf an strategischen Partnerschaften besonders groß. Auch Mitarbeiterfortbildungen etwa zum Umgang mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen stehen auf dem Programm des Unternehmens.