Bildergalerie
Internationale Technologen und Fertigungsleiter des Automobil-Zulieferers Continental trafen sich zum Technologietag bei Ersa in Wertheim.
Im Ersa Demo- und Applikationscenter in Wertheim konnten die internationalen Teilnehmer des ContinentaI-Ersa-Technologietags direkt an den Lötmaschinen, Schablonendruckern und Reworksystemen „Hand anlegen“.

Die 30-köpfige internationale Continental-Delegation, bestehend aus Technologen und Fertigungsleitern, informierten sich bei Europas größtem Hersteller von Lötsystemen umfassend über den neusten Stand der Löttechnologie und der Flachbaugruppenfertigung. Bei einem attraktiven Programm aus Technologievorträgen und Produktpräsentationen wurde das gesamte Lieferportfolio bestehend aus Schablonendruckern, Reflowlötanlagen und unterschiedlichen Selektiv- und Wellenlötanlagen bis hin zu Reparatur- und Inspektionssystemen sowie Handlötgeräten vorgestellt.

Anschließend wurden dann die Ärmel hochgekrempelt und im Praxisteil selbst Hand angelegt, d. h. es wurde mit den Systemen im großzügigen Demo- und Applikationscenter gedruckt, gelötet, repariert und Lötstellen kontrolliert.

Ein weiteres Highlight war die Enthüllung der neuentwickelten Selektivlötanlage Ecoselct 1 – die perfekte Start-up-Lösung für effiziente und reproduzierbare Lötprozesse bei Klein- und Sonderserien. Die offizielle Vorstellung dieser Anlage erfolgte auf der Productronica 2011.

Bei einem abschließenden Firmenrundgang mit Besichtigung der Fertigung mit den Schwerpunkten Vormontage, Fließfertigung, Boxenmontage, Prüffeld sowie dem Logistikzentum konnten die Besucher dann direkt in Augenschein nehmen, wo ihre nächste Ersa-Maschine gefertigt wird.

Am Ende des Tages zogen alle Beteiligten ein positives Fazit der Veranstaltung und verabredeten den Informationsaustausch auf dieser Basis zukünftig zur festen Einrichtung werden zu lassen.