Ein einziger solcher Wandler deckt damit alle internationalen Bordnetzspannungen für Schienenfahrzeuge (24 V, 36 V, 72 V und 110 V) inklusive des nach EN 50155 geforderten Toleranzbereiches von ±40 % in einem Gerät ab. Die EN 50155 bezüglich Temperatur, Schock, Vibration, feuchte Wärme sowie die bahnspezifischen Kriterien für die EMV nach EN 50121-3-2 werden ohne zusätzliche Komponenten eingehalten.

Über eine seitlich angebrachte LED wird zusätzlich der Bereitschaftsstatus angezeigt.

Über eine seitlich angebrachte LED wird zusätzlich der Bereitschaftsstatus angezeigt. Autronic

Der Wandler verfügt über eine integrierte Netzausfallüberbrückung von 10 ms. Durch den Wirkungsgrad von 89…92%, je nach angelegter Spannung, sind 150 W Ausgangsleistung über den kompletten Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C nach Klasse OT4 ST 1, ohne jegliches Derating, verfügbar. Ein Überspannungs- und Übertemperaturschutz erleichtern das Design-In des Sperrwandlers und zudem sind die Wandler leerlaufsicher und dauerkurzschlussfest. Die Montage erfolgt direkt ans Chassis zur einfachen Wärmeabführung, das Gehäuse ist nach IP 20 ausgelegt.