Induktives Laden im 2013er Toyota Avalon.

Induktives Laden im 2013er Toyota Avalon. PLDS

Auf der CES in Las Vegas und auch auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte das Wireless Power Consortium, eine Organisation aus nunmehr 130 Mitgliedsunternehmen, die gemeinsam den Qi-Standard für das drahtlose Laden entwickelt haben, die entsprechenden Produkte und Neuentwicklungen aus, zu denen unter anderem die neuesten Smartphones mit integrierter Qi-Lösung gehören: Nokia Lumia 920, HTC 8X und Droid DNA sowie LG Google Nexus4. Auf der Transmitter-Seite zeigte das Konsortium neben integrierten Lösungen für das drahtlose Laden in Schreibtischlampen, Bluetooth-Lautsprecherboxen oder im Möbelbereich auch Möglichkeiten zur Integration der Qi-Ladefunktionalität im Automobil.

So verfügt beispielsweise das von Toyota im Dezember vorgestellte 2013er Modell des Toyota Avalon Limited über die Möglichkeit, Smartphones an Bord induktiv gemäß dem Qi-Standard zu laden.  Wie das auf der Messe ausgestellte Originalstück ist das von PLDS (Philips & Lite-On Digital Solutions) entwickelte Modul direkt in die Mittelkonsole im Fahrzeug integriert. Nach Angaben von Stefan Graf, Director Marketing and New Technologies bei PLDS Germany GmbH, handelt es sich bei diesem Toyota-Modell um das „weltweit erste Fahrzeug, in dem Wireless Charging ab Werk verbaut ist“, wobei Stefan Graf besonders die schnelle Umsetzung hervorhebt: „Sensationell ist auch die kurze Entwicklungszeit von nur 12 Monaten bis zur Serienproduktion.“

Demo für ein All-in-One-System.

Demo für ein All-in-One-System. PLDS

Für den Aftermarket-Bereich bietet PLDS eine Wireless-Charging-Lösung, die „Smartphones bis zur Größe des Galaxy Note II im Fahrzeug sicher halten und vor allem auch drahtlos laden“ kann, so Stefan Graf. „Da unser Produkt aus dem OEM-Modul weiter entwickelt wurde, können wir sicher sein, dass dadurch kein Keyless-Entry System oder der Radioempfang gestört wird.“