Mit den Drucksensoren der Serie SM9543 des Elmos-Tochterunternehmens Silicon Microstructures nimmt Sensor-Distributor Amsys eine weitere Sensoren-Serie in ihr Portfolio auf. Es sind digitale Niederdruck-Sensoren, die aus einer Silizium-Messzelle sowie einem CMOS-ASIC aufgebaut sind. Ein integrierter Digital-Signal-Prozessor (DSP) mit EEPROM ermöglicht die elektronische Kalibrierung der Sensoren während der Herstellung. Zudem können die Sensoren so unter Temperatur kompensiert werden.

Der Drucksensor SM9543 arbeitet autark und benötigt keine weiteren Schaltungen. Amsys vertreibt den Sensor.

Der Drucksensor SM9543 arbeitet autark und benötigt keine weiteren Schaltungen. Silicon Microstructures

Amsys bietet den vollständig abgeglichenen SM9543 in einem Standard SOIC16-Gehäuse mit 2 vertikalen Druckanschlüssen für die SMD-Montage an. Als Ausgangssignal steht die druckproportionale Information im I²C-Format zur Verfügung. Damit ist der SM9543 ein autarker Sensor, der keine zusätzliche Schaltung benötigt wie etwa ein Kompensationsnetzwerk oder ein Mikrocontroller mit Korrekturalgorithmus. Der Sensor ist in einer bidirektional differentiellen Version erhältlich und eignet sich etwa für Anwendungen in der Medizintechnik, in Ventilatoren, Lüftströmungsmessungen und Umweltkontroll-Messanlagen.

Der Druckbereich der Sensoren liegt zwischen -5 und +5 mbar. Die Sensoren benötigen eine Versorgungsspannung zwischen 3,3 und 3,6 V. Zudem sind die Sensoren reflowfähig und für die automatische Montage auf PCB geeignet.