| von Heyer

Ohne internen Quarz und anderen komplexen HF-Resonator kommen die XOs und VCXOs der Si530 bzw. Si550 von Silicon Labs aus, die einen Frequenzbereich von 10 MHz bis 1,4 GHz arbeiten. Es sind die ersten XOs und VCXOs völlig in Standard-CMOS-Prozess hergestellt und mit 4fach-Frequenzausgang.


In ihnen kommt eine optimierte DSPLL-Technologie zum Einsatz ( Digital Signal Processing PLL, Bild), die schon in der Vergangenheit mehrere PLL-Komponenten durch einen IC ersetzt und die mit einem einfachen Niederfrequenz-Quarz auskommt. Nach Angabe von Silicon Labs wird damit eine Frequenzstabilität über die Zeit und über den Temperaturbereich erzielt, die mehr als doppelt so gut ist wie bei herkömmlichen HF-Oszillatoren mit niedrigem Jitter.


Die Anfangs-Frequenzgenauigkeit ist sogar 10x besser als bei herkömmlichen HF-Quarz- und SAW-Resonatoren, der Jitter beträgt 0,3 pseff und die Abstimmschritte sind in < 1ppb programmierbar. Zu den weiteren besonderen Merkmalen der neuen Oszillatoren im Industrie-Standard-SMD mit 5 x 7 mm gehören die Verringerung der Frequenzdrift durch Alterung und Temperatur, die stark erhöhte Anfangsgenauigkeit und die hohe Immunität gegen Rauschen und Störungen auf der Versorgungsleitung ( Ub=3,3/2,5 und 1,8V), siehe Tabelle.


Der Mehrfach-Frequenzbetrieb wird mittels PIN Select  initiert, Standardausgangsformate sind LVPECL, LVDS, CMOS und CML. Bei den VCXOs Si 550,xx sind zusätzlich Ziehbereich und der Kv-Wert wählbar und ihre Linearität ist mit +-1% typ. Sehr gut. Durch den Einsatz von Standard-CMOS-Prozessen und die Programmierung am Ende des Herstellprozesses ergibt sich eine sehr kurze Lieferzeit von < 1 Woche.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?