Eines der vier Standard-Boards der Computer-on-Module-Produktfamilie TQMxE40 mit Intel-Atom-x6000E-Prozessoren.

Eines der vier Standard-Boards der Computer-on-Module-Produktfamilie TQMxE40 mit Intel-Atom-x6000E-Prozessoren. (Bild: TQ-Systems)

Dabei werden die Formfaktoren COM-Express-Mini, COM-Express-Compact und SMARC unterstützt. Die vier Standard-Module TQMxE40M, TQMxE40S und TQMxE40C1/C2 wird es mit 12 unterschiedlichen CPU-Varianten für verschiedene Leistungsklassen und Einsatzbedingungen geben. Die Module von TQ-Systems werden voraussichtlich im 1. und 2. Quartal 2021 in Serie verfügbar sein. Auch eine Headless-Variante ohne Grafik wird es geben.

Die Prozessoren sind mit einer thermischen Verlustleistung zwischen 4,5 W und 12 W sowie variantenabhängig mit einem erweiterten Temperaturbereich (-40 bis 85 °C Umgebung) spezifiziert. Erstmals in dieser Prozessorklasse werden bis zu 64 GB RAM unterstützt. Viele weitere Features sind speziell auf IoT- und Echtzeitanwendungen abgestimmt.

(dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?