Kein Bild vorhanden

In einem Gehäuse vereinen die Control-Panels CP 306/310/312 ETH von Phoenix Contact Steuerung und Bedieneinheit. Die drei vollgrafikfähigen Geräte unterscheiden sich durch ihre Displaygröße. Das beleuchtete TFT-Display sowie ein großer Ablesewinkel sorgen dafür, dass angezeigte Daten auch bei schwierigen Umgebungsverhältnissen gut lesbar sind. Über Bedientasten lassen sich spezielle Funktionen wie die Software-Tastatur aufrufen.


Die kompakte Bauform und die Front in IP65 prädestinieren die Geräte für den Einsatz im Schaltkasten direkt an der Maschine. Auf der Geräterückseite, die mit PC Worx in fünf Sprachen programmiert ist, befinden sich je vier digitale Ein- und Ausgänge. Integrierte Interbus- und Ethernet-Schnittstellen eröffnen zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten. (mr)


SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 9, Stand 331


 


461iee1105

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Phoenix Contact Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
32825 Blomberg
Germany