Kein Bild vorhanden

Das statistische Analyse-Tool CodeSonar mit neuen Features zur Verbesserung der Defekterkennung.

Das statistische Analyse-Tool CodeSonar mit neuen Features zur Verbesserung der Defekterkennung. GrammaTech

Dazu gehört ein Baumdiagramm, das dem Anwender mit hoher Informationsdichte einen Überblick über die hierarchische Struktur des vorliegenden Codes vermittelt. Die Ansicht gibt die unterschiedliche Defektdichte in den einzelnen Modulen durch verschiedene Farben wider, so dass die Anwender die problematischsten Abschnitte des Codes leicht erkennen können.

Entsprechend der Modulstruktur ist der Call Graph organisiert. Der Anwender kann den Detaillierungsgrad der Ansicht nach Belieben erhöhen, hat die Wahl unter verschiedenen Layouts (Treemap, Circuit, Cluster, Flow, Radial und so weiter) und hat die Möglichkeit, das Diagramm mit bleibenden Anmerkungen zu versehen. Zoomvorgänge und Layoutänderungen erfolgen flüssig und verzögerungsfrei.

“Die Visualisierungsfähigkeiten von CodeSonar geben Entwicklern die Möglichkeit, auch sehr umfangreiche Codebestände rasch zu verstehen und potenzielle Schwachstellen zu erkennen”, kommentiert Paul Anderson, Vice President of Engineering bei GrammaTech, und ergänzt: „Die Visualisierung von CodeSonar lässt sich auf Millionen von Codezeilen skalieren und zeigt stets die für den jeweiligen Abstraktionsgrad relevanten Informationen.“

Mit der CodeSonar-Visualisierung können Anwender bei den einzelnen Funktionen beginnen und sich von unten nach oben fortschreitend Einblicke verschaffen, Knoten und Kanten mit ergänzenden Informationen versehen und die Visualisierung mit Informationen über Defekte und Quellcode-Metriken ausstatten. Darüber hinaus bietet die CodeSonar-Visualisierung weitere, dem Verständnis des Programms und der Navigation dienliche Features und unterstützt den Austausch von Diagrammen unter den verschiedenen Mitgliedern eines Teams.

Auch kann der Graph nach speziellen Funktionen durchsucht werden und es ist möglich, zwischen den entsprechenden Stellen im Quellcode hin- und herzuwechseln. Zudem ist die Architektur erweiterbar. Dadurch können die Benutzer Graphen aus anderen Quellen im XML-Format in das Tool einspielen und über dieselbe Benutzeroberfläche sichten. In standardmäßigen Web Clients kann die CodeSonar-Visualisierung genutzt werden.

Embedded-Entwickler, die an missionskritischen Anwendungen wie etwa Satellitensystemen, Avionik, industriellen Steuerungen oder Medizintechnik arbeiten, setzen CodeSonar bevorzugt ein. Doch auch außerhalb sicherheitskritischer Applikationen wird das Tool genutzt, zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Sicherheit der Software.

(ah)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?