10160.jpg

Automata: Die DMA-fähige Sercos-III-konforme PCI-Karte kommt optional mit Onboard-CPU. Bedingt durch die DMA-Fähigkeit ist der von RT-Ethernet-Protokollen geforderte schnelle Datenaustausch zwischen Applikation und Kommunikationsbaugruppe gewährleistet. Die Karte steht mit einem oder zwei RT-Ethernet-Interfaces zur Verfügung. Beide sind SERCOS-III-, EtherCAT- und Powerlink-kompatibel. Es stehen 8-MByte-Flash, 4-MByte-SDRAM und 512-KByte-NVRAM onboard zur Verfügung. Den Kern der Baugruppe bildet ein FPGA, der Master- und/oder Slave-IP-Core lässt sich optional mit einem CPU-Core kombinieren. Der Datenaustausch mit der System-CPU erfolgt über eine DPRAM-Schnittstelle. Eine Trennung zwischen Echtzeitsoftware und zeitunkritischen Softwareteilen ist so möglich.

550iee0609

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?