Kein Bild vorhanden

Der KNX-Standard hat sich in den letzten Jahren vom kabelgebundenen Twisted-Pair-Ansatz über die Funktechnik in die vollintegrierte Funktechnologie mit ETS-Konfiguration weiterentwickelt. Diese lässt sich mit dem Funkschaltmodul nun um den Aspekt des Energy Harvesting erweitern.

Das einbaufertige KNX-RF Funkschaltmodul ist direkt in Schalter mit kundenspezifischen Bedien- und Designteilen integrierbar; es benötigt weder Verkabelung und noch eine Batterie. Es ist ausgelegt für alle Schalterserien mit einem 55 x 55 mm großen Standardinnenrahmen. Die Betätigung des Schaltmoduls erzeugt genügend elektrische Energie, um ein vollständiges KNX-RF-Ready-Protokoll im S-Mode direkt an einen beliebigen KNX-Empfänger zu versenden. Ein Gateway ist nicht erforderlich und die Konfiguration erfolgt ebenfalls standardmäßig über die ETS. Die Reichweite des Senders beträgt bis 30 Meter im 868-MHz-Band. Die Funkelektronik ist ebenfalls im 915-MHz-Band einsetzbar.

Das wartungsfreie Funkschaltmodul benötigt nur eine niedrige Betätigungskraft und hat wenig Betätigungsgeräusch. Varianten mit Doppelwippe als zweikanalige Ausführung mit vollständiger Dimmfunktion sind in Vorbereitung.

(rao)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ZF Friedrichshafen AG Electronic Systems

Cherrystraße
91275 Auerbach/OPF
Germany