Kein Bild vorhanden

Zerstörte elektronische Leiterbahnen entstehen im Produktionsprozess durch eine elektrische Entladung des Bedienungspersonals schon ab einer Entladung von 100 V. In der Vergangenheit wurde mit 2 mm dicken Bodenbeschichtungen, bestehend aus Kunstharzen, die mit Metallplättchen, -kugeln und Kohlefasern gefüllt waren, gearbeitet und dies geschieht auch weiterhin.

Die Genauigkeit der Arbeitsweise hat jedoch im Laufe der Jahre zugenommen und zu der neuen DIN EN 61340-4-1, 5-1, 5-2 sowie der DIN EN 61340-4-5 geführt, welche nicht nur den Erdableitwiderstand, sondern auch die Systemprüfung „Mensch-Schuhe-Fußboden“, die Ableitzeit und den „Walking-Test“ erfasst. Die ESD-Bodenbeschichtung Rompox 1107 von Romex erfüllt die vorgenannten DIN-Normen in jedem Fall.

Hervorzuheben sind die vielen Standardfarben und die hellen Farbtöne bis RAL 9001 (cremeweiß). Diese ESD-Beschichtung der neuesten Generation wird in nur einer Schicht aufgetragen und erfüllt die DIN-Normen unabhängig von der Schichtdicke. Romex arbeitet dabei ausschließlich mit geschulten Partnern, welche für die ESD-Industriebodenverlegung zugelassen sind.

518pr1207

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?