Pflitsch

(Bild: Pflitsch)

Pflitsch: Für den Industriekanal gibt es den Kantenschutz KSSV für seitliche Ausbrüche. Dessen Grundmodul für 50 mm hohe Kanäle lässt sich auf 150 mm Kanalhöhe zweifach erweitern. Der Kantenschutz wird in die Ausklinkung eingeschoben und eingeklipst. Bei geöffnetem Kanaldeckel lässt sich der Schutz nach oben klappen, um Kabel einzulegen bzw. herauszunehmen. Nicht mehr benutzte Ausbrüche lassen sich mit Blindplatten sicher verschließen. Die Enden des Industriekanals deckt dagegen der KSP-Kantenschutz ab. Er rastet sicher in den Bohrungen ein und ist einfach wieder zu demontieren. Der Kanaldeckel lässt sich weiterhin öffnen und die Kabel bleiben einlegbar. Für die Kanalenden gibt es außerdem eine Kappe mit geteiltem Bürsten-Kantenschutz, hier lassen sich starke Leitungen oder konfektionierte Kabel auch nachträglich durch den Abschluss führen. Vergleichbare Komponenten gibt es auch für den kompakten Installationskanal (KS) und für seitliche Ausbrüche (PIK KSSV).

(mou)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Pflitsch GmbH & Co. KG

Ernst-Pflitsch-Straße 1
42499 Hückeswagen
Germany