Kein Bild vorhanden
neutron-1-412.jpg

Funktionsblöcke und Peripheriebeschaltung des Lithium-Lade-ICs. Neutron

Ohne zusätzliche Programmierung lassen sich dabei Ladeschlussspannung, Entladeschlussspannung und die Nachladeschwelle an die verschiedenen Akku-Systeme wie Lithium-Mangan, LiFePO, Li-Polymer etc. anpassen. Das IC enthält einen kompletten Abwärts-Schaltregler und kann für höhere Ladeströme auch einen externen p-MOSFET ansteuern, um aus der Netzteilspannung den Akku zu laden. Während des Ladens überwacht es die Spannung an jeder einzelnen Zelle, wobei es ungleiche Zellspannungen während des Ladens mit einem speziellen Balancing ausgleicht. Der Beitrag zeigt, worauf es beim Design-In des ICs in Akku-Werkzeuge, Gartengeräte, Not- und Arbeitsleuchten aber auch im Bereich der Elektromobilität ankommt.

(av)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?