Mit Wireless-Xpress von Silicon Labs lassen sich innerhalb eines Tages Produkte mit Bluetooth- und Wi-Fi-Konnektivität ausstatten.

Mit Wireless-Xpress von Silicon Labs lassen sich innerhalb eines Tages Produkte mit Bluetooth- und Wi-Fi-Konnektivität ausstatten. (Bild: Silicon Labs)

| von Redaktion

Das Konzept ermöglicht ein konfigurationsbasiertes Design mit allem, was Entwickler benötigen, einschließlich zertifizierter Bluetooth-5-Low-Energy und Wi-Fi-Module, integrierter Protokoll-Stacks und einfach anwendbarer Tools. Wireless-Xpress soll die Lernkurve verkürzen, ohne dabei aktuelle Bluetooth- oder Wi-Fi-Funktionen zu beeinträchtigen. Mit integrierten Funkprotokoll-Stacks, die über eine High-Level-Xpress-Befehls-API für das Setup und die Steuerung handhabbar sind, benötigen die Module nur geringe Ressourcen seitens des Host-Prozessors. Damit soll sich jeder Mikrocontroller mit einer Funkanbindung ausstatten lassen.

Basierend auf Wireless-Xpress lassen sich Produkte über die Device-Management-Funktionen fernsteuern und über Funk aktualisieren (OTA). Mit dem Zentri-Device-Management-Service (DMS) können Endnutzer Firmware einfach installieren und aktualisieren, Gerätezustände und Messwerte in Echtzeit einsehen und Einstellungen über Apps vornehmen.

Um das Hinzufügen einer Bluetooth- oder Wi-Fi-Anbindung zu mobilen Anwendungen zu vereinfachen, enthält Wireless-Xpress eine SDK-App (Software-Entwicklungskit) für Android und iOS. Das App-Framework bietet Beispiele und Bibliotheken sowie einfache Kommunikations- und OTA-APIs, um die App-Entwicklung zu beschleunigen und das Wireless-Design für mobile Plattformen zu vereinfachen. Zum Einsatz kommt dabei das Gecko-Betriebssystem von Silicon Labs.

(na)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?