Mit dem Board „MagI³C Power Supply“ können Entwickler beispielsweise Labornetzteile entwerfen.

Mit dem Board „MagI³C Power Supply“ können Entwickler beispielsweise Labornetzteile entwerfen. (Bild: Würth)

MagI³C-Power-Module sind DC/DC-Wandler mit integriertem Regler-IC, Induktivität und Kondensatoren von Würth Elektronik. Mit dem dazugehörigen Referenz-Designs MagI³C-Power-Supply können Entwicker das MagI³C-Power Modul in der Praxis testen und etwa in Anwendungen mit einer Strom- oder Spannungsquelle integrieren. Das Board basiert auf dem MagI³C-VDRM (Variable Step Down Regulator Module), dem noch zwei zusätzliche Regelschleifen hinzugefügt wurden.

Es generiert zum einen eine Konstantspannung mit einstellbarem Maximalstrom und zum anderen einen Konstantstrom mit einstellbarer Maximalspannung. In den beiden Arbeitsmodi können Entwickler die Ausgangsspannung von 0 bis 15 V und der Strom von 0 bis 2,5 A festlegen. Der Eingangsspannungsbereich beträgt 7 bis 36 V. LEDs auf dem Board zeigen den Modus Spannungsregelung, den Modus Stromregelung und fehlende Ausgangsspannung an. Ausgangsspannung und Ausgangsstrom lassen sich über zwei Potentiometern einstellen.

(prm)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG

Max-Eyth-Straße 1
74638 Waldenburg
DE