HAT-Modul

Bis zu acht HAT-Module können übereinander gestapelt werden. (Bild: Measurement Computing)

Das HAT-Modul (Hardware Attached on Top) ist eine Aufsteckplatine. Sie bietet acht analoge Eingänge zur Messdatenerfassung für Spannungen bis ±10 V. Zum Lieferumfang gehören Open Source Bibliotheken und Beispiele für C/C++ und Python, mit denen Prüf- und Messanwendungen erstellt werden können. Das Board verfügt über 12 Bit A/D-Auflösung und hat eine maximale Abtastrate von 100 kS/s bei kontinuierlicher getakteter Erfassung. Außerdem stehen ein externer Clock-I/O-Kanal und ein digitaler Trigger-Eingang zur Verfügung. Bis zu acht Module können auf einem Raspberry Pi übereinander gestapelt werden. Weitere HAT-Erweiterungen für die Messtechnik, die auch analoge Ausgänge und digitale I/O-Kanäle bieten, sind in Vorbereitung.

(jj)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Measurement Computing GmbH

Im Weilerlen 10
74321 Bietigheim-Bissingen
Germany