Kein Bild vorhanden

21429.jpg

Epson Toyocom

Verglichen mit der Vorgängergeneration benötigen die Bausteine mit Differentialausgabe eine um 50 Prozent reduzierte Grundfläche. Dabei bieten sie höhere Frequenzen bei besserer Stabilität. Um die Nachfrage nach kleineren Produkten zu erfüllen, hat Epson die Größe seiner SAW Resonatoren reduziert und die Schaltkreise der Oszillatoren verkleinert. Die Bausteine der neuen EG-2121/2102CB Serie schwingen mit einer Grundfrequenz von 100 MHz bis 700 MHz. Sie unterstützen die Ausgabe von 2,5 V und 3,3 V LVDS und LV-PECL mit 50 Prozent weniger Stromverbrauch als die Vorgänger. Zudem zeichnen sie sich durch hohe Störunempfindlichkeit und Stabilität aus. Der Phasenjitter wird mit 0,5 ps bei einer Frequenztoleranz von ± 50 x 10-6 angegeben. Der Resonator ist resistent gegen Ausfälle. 

(sb)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Rutronik GmbH Elektronische Bauelemente

Industriestraße 2
75228 Ispringen
Germany