Handgehäuse im Hoch- und Breitformat

Die Handgehäuse der Slim-Case-Serie sind im Hoch- und Breitformat nutzbar und in vielen Anwendungen einsetzbar. (Bild: OKW Gehäusesysteme)

| von Lisa Steinmetz, Marketing bei OKW Gehäusesysteme

Mobile Geräte benötigen eine funktionale sowie optisch ansprechende Verpackung. Dabei ist eine handliche, flache Abmessung mit gleichzeitig viel Volumen für universelle Einbauten und moderne Funkstandards ideal. Verbaute Displays und Touchscreens sollen optimal zur Geltung kommen.

Flache Handgehäuse
Die Handgehäuse haben ein handliches und schlankes Design. (Bildquelle: OKW Gehäusesysteme)

Bei der Konstruktion der Handgehäusereihe Slim-Case wurde das Augenmerk auf ein besonders flaches Design gelegt. Mobile Endgeräte sollen nach Bedarf einfach in Kleidungsstücke, Taschen, Koffer etc. eingesteckt werden können, ohne viel Platz dafür zu benötigen. Das erleichtert das Arbeiten, da sie stets griffbereit sind. Viele Elektronikanwendungen sind heutzutage mit einem Display oder Touchscreen ausgestattet. Dafür bietet diese Gehäusereihe eine gute Lösung. Die Serie ist in insgesamt sechs Ausführungen in den Maßen (Länge × Breite × Höhe) 148 mm × 74 mm × 19/22 mm erhältlich, die von der Größe her einem Smartphone ähneln. Je nach Anforderung kann zwischen drei verschiedenen Bedienfronten gewählt werden:

  • 1,6 mm vertieft: Für den Einsatz einer konturgetreuen, transparenten Frontscheibe oder einer Folientastatur. Eine Lösung mit Touchscreen ist möglich.
  • 1 mm vertieft: Für einfache Anwendungen mit Dekorfolien, die beispielsweise mit wichtigen Informationen zu Funktionen oder dem Unternehmen gekennzeichnet sind.
  • Plane Bedienfläche: Für eine individuelle Gestaltung und Anordnung von Bedien- und Anzeigeelementen aller Art.
Sechs verschiedene Handgehäuse
Die Slim-Case sind in sechs Ausführungen erhältlich. (Bildquelle: OKW Gehäusesysteme)

Neben verschiedenen Bedienfronten gibt es zudem zwei Unterteile. Für manche Geräte wird ein größeres Einbauvolumen benötigt, sie müssen besonders dicht sein oder sollen aufgrund der Tätigkeiten einen erhöhten Schutz vor Beschädigungen besitzen. Dazu besteht die Möglichkeit, ein Unterteil mit oder ohne erhöhten Dom zu wählen. Bei letzterem kann ein im Zubehör erhältlicher TPE-Zwischenring in vulkan eingesetzt werden. Dieser erhöht zum einen die Schutzart und dient zusätzlich als Stoßschutz. Bei Bedarf sind die Zwischenringe als Sonderausführungen aus dem Material ABS oder galvanisch verchromt realisierbar.

Ästhetisch ansprechendes Gehäusekonzept

Das Handgehäuse liegt komfortabel in der Hand und sieht gut aus. Zum Gehäuseumfang gehören je ein Ober- und Unterteil aus flammwidrigen ASA+PC-FR (UL 94 V-0) in der Farbe grauweiß (RAL 9002). Die Montage erfolgt auf der Rückseite mittels vier TORX-Edelstahlschrauben. Dadurch sind keine Schraubenköpfe im Bedienfeld sichtbar. Gerade bei Varianten mit Display würde das die Optik stark beeinträchtigen. Neben der Auswahl von drei Bedienfronten, zwei Unterteilen und dem TPE-Zwischenring, gibt es noch eine transparente Frontscheibe im Zubehörprogramm. Die Befestigung erfolgt durch eine Klebefolie am Oberteil. Soll ein Display oder Touchscreen eingebaut werden, ist diese Option eine sehr gute Lösung, da zudem ein Schutz gewährleistet wird. Die Frontscheibe bietet außerdem die Möglichkeit einer rückseitigen Bedruckung. Der Kleberand verschwindet, indem ein Rahmen auf die Scheibe bedruckt wird. Auch können weitere Informationen oder Kennzeichnungen darauf angebracht werden.

Die Gehäuse erreichen mit dem TPE-Zwischenring die Schutzart IP54 oder mit einer optionalen Dichtung die Schutzart IP65. Wird der TPE-Zwischenring nicht benötigt, aber das Endgerät soll dennoch einen hohen Schutz aufweisen, gibt es im Zubehörprogramm eine passende Dichtung zum Einlegen ins Oberteil. So sind die Gehäuse im Innen- als auch im Außenbereich nutzbar. Begünstigt wird eine Outdoor-Anwendung durch die kabellose Nutzung. Mit einer entsprechenden Spule ist es möglich, die Gehäuse induktiv zu laden. Dies erfolgt abstandsnah mit Qi-Standard für kabelloses Laden. Ersatzweise ist auch eine interne Stromversorgung mit flachem Akku auf der Platine realisierbar. Jedes Ober- sowie Unterteil verfügt über jeweils vier Dome. Platinen und Einbauteile lassen sich einfach daran anbringen.

Handgehäuse
Die Gehäuse gibt es mit oder ohne TPE-Zwischenring. (Bildquelle: OKW Gehäusesysteme)

Nahezu überall einsetzbar

Dank des schlanken Designs sind die Gehäuse für den Einbau flacher elektronischer Bauteile sowie großflächiger Displays und Touch-Anwendungen ideal. Die möglichen Einsatzgebiete sind daher sehr vielfältig. Im Falle einer drahtlosen Kommunikation können sich Mitarbeiter in der Logistik – egal wo sie sich im Unternehmen aufhalten – immer direkt den aktuellen Stand von Wareneingängen oder dem Versand von Produkten anzeigen lassen. Für das IoT / IIoT hingegen sind intelligent vernetzte Systeme erforderlich. Für eine reibungslose Kommunikation wird das Handgehäuse hierfür mit entsprechender Technik ausgestattet. Durch ein Display werden wichtige Funktionen oder Störungen direkt angezeigt. Gleiches gilt für Geräte in der Mess- und Regeltechnik. Anwendungen im Health Care für Gesundheitschecks, in der Labor- und Medizintechnik, um Ärzte und Pflegepersonal direkt wichtige Patientendaten anzuzeigen oder in der Umwelttechnik zum Datencheck von Wetterverhältnissen und Luftreinheit sind genauso denkbar.

Um die Handgehäuse für die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten vorzubereiten, werden diese nach Kundenanforderungen modifiziert. Dazu steht ein hausinternes Service-Center unterstützend zur Seite. Verschiedene Bearbeitungs- und Veredelungsverfahren stehen zur Auswahl: mechanische Bearbeitung für Schnittstellen, Bedruckung von Firmenlogos oder Funktionskennzeichnungen, Lackierung in verschiedenen Glanzgraden oder Metallic-Lack, EMV-Aluminiumbeschichtung zum Schutz der Elektronik, Folientastaturen, Montage und vieles mehr.

Handgehäuse mit Display
Die Handgehäuse der Slim-Case-Serie sind im Hoch- und Breitformat nutzbar und in vielen Anwendungen einsetzbar. (Bildquelle: OKW Gehäusesysteme)

Die Autorin

Autorin Lisa Steinmetz

Lisa Steinmetz. Marketing bei OKW Gehäusesysteme

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?