| von d.boenning

11469.jpg

Mit den Highlights der Hersteller Regatron, Delta-Elektronika und Hö-cherl & Hackl zeigte Schulz-Electronic auf der productronica neue Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Simulation und Substi-tution reeller DC Quellen wie Photovoltaik Module, Batterien und Brennstoffzellenstacks sowie für die Speisung von Burn-In- und Test-Systemen. Hoch flexibel in jeder Einsatzsituation sind die digital gere-gelten „TopCon Quadro“ Geräte der Schweizer Regatron AG.

Die TopCon-Reihe gibt es mit fein abgestuften Ausgangsnennspannungen von 52 bis 1000 VDC und ist für jede Ausgangsnennspannung in den Leistungsklassen 10, 16, 20 und 32 kW verfügbar. Mit der ‚Innenwider-stands-Simulation’ beispielsweise können die Netzteile das Verhalten von beliebigen Akkumulatoren nachbilden. Der neue Längsreglerzu-satz erlaubt die hochdynamische Simulation von PV-Arrays. TopCon Netzgeräte arbeiten in drei Quadranten und vereinen so die vielseiti-gen Funktionen und Vorteile von primär getakteten Netzteilen mit der Rückspeisemöglichkeit eines Wechselrichters.

Die neue NL-Serie von Quelle-Senke-Geräten aus dem Hause Höcherl & Hackl eignet sich für den 2-Quadranten- und für den 4-Quadranten-Betrieb. Die Netzgeräte können sowohl Strom liefern als auch Strom aufnehmen und bewähren sich in Labor, Fertigung und Qualitätssicherung. Die Geräte vollziehen den Wechsel von Quellen- zum Senkenbetrieb in nur wenigen Mikro-sekunden, decken 100 W bis 880 W ab und liefern ±8V bis ±44V bei Strömen von ±2A bis ± 80A.

Die Konstanter SM 600-10 leisten bis zu 6000 W bei einer Ausgangs-spannung von maximal 600 V. Sie eignen sich z.B. für den Test von Photovoltaik-Wechselrichtern. Was es nicht ab Lager zu kaufen gibt, wird für Kunden maßgeschnei-dert entwickelt. Schulz-Electronic ist nach wie vor das einzige Unter-nehmen der Branche, das die Finanzierung der Geräte ab einem Kauf-preis von 500 Euro im Leasing-Verfahren anbietet.

427ei1209

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?