Kein Bild vorhanden

Auf Basis eines ARM Cortex-M0 -Cores und stromsparender Peripherie eignen sich die Happy-Gecko-MCUs etwa für Smart-Meter, Heim- und Gebäudeautomatisierung, Alarm- und Sicherheitssysteme, Smart Accessories und Wearables.

Auf Basis eines ARM Cortex-M0+-Cores und stromsparender Peripherie eignen sich die Happy-Gecko-MCUs etwa für Smart-Meter, Heim- und Gebäudeautomatisierung, Alarm- und Sicherheitssysteme, Smart Accessories und Wearables.Silicon Labs

Die neueste Erweiterung von Silicon Labs’ 32-Bit-MCU-Angebot EFM32 sind die energieeffizienten Happy-Gecko-Mikrocontroller. Sie versorgen sich im einfachsten Fall über USB, Energy-Harvesting-Anwendungen sind aber ebenfalls möglich. Auf der Basis eines ARM Cortex-M0+-Cores und stromsparender Peripherie vereinfachen sie die USB-Anbindung verschiedener IoT-Anwendungen.

Das Energiemanagement der Happy-Gecko-USB-MCUs kennt fünf Modi, um Anwendungen möglichst lange in einem verbrauchsoptimierten Zustand zu halten. Im Deep-Sleep-Modus verbrauchen die MCUs nur 0,9 μA Standby-Strom (mit 32,768 kHz RTC, RAM/CPU-Erhalt, Brown-out-Erkennung und Power-on-Reset). Der Stromverbrauch im Aktivmodus fällt auf 130 µA/MHz bei 24 MHz mit realem Code (Primzahl-Algorithmus). Durch ihre 2 μs schnelle Wake-up-Zeit aus dem Standby-Modus verringern die USB-MCUs den Stromverbrauch zusätzlich.

Das Happy-Gecko-Starterkit SLSTK3400A erleichtert den Einstieg in die Entwicklung mir dieser USB-Mikrocontroller-Familie.

Das Happy-Gecko-Starterkit SLSTK3400A erleichtert den Einstieg in die Entwicklung mir dieser USB-Mikrocontroller-Familie.Silicon Labs

Wie alle EFM32-MCUs bietet auch die Happy-Gecko-Serie das Peripheral Reflex System (PRS), mit dem sich die Gesamtenergieeffizienz erhöht. Das sechskanalige PRS überwacht komplexe Ereignisse auf Systemebene und ermöglicht der MCU-Peripherie die autonome Kommunikation untereinander, ohne die CPU mit einzubeziehen. Das PRS überwacht bestimmte Ereignisse bevor die CPU aktiviert wird. Happy-Gecko-MCUs verfügen zudem über stromsparende, präzise Analogperipherie, wie sie in anderen EFM32-Bausteinen zu finden ist.

Verfügbar sind die Bausteine in den Gehäusevarianten QFN, QFP und Chip-Scale Package (CSP). Sie sind damit klein genug, um sie in USB-Stecker und flache Wearable-Designs zu integrieren. Die Happy-Gecko-Serie umfasst 20 MCUs mit verschiedenen Speicher-, Gehäuse- und Peripherie-Optionen. Sie sind anschluss- und softwarekompatibel zu allen Silicon Labs EFM32-MCUs. Muster und Serienstückzahlen stehen ab sofort zur Verfügung. Die Preise beginnen bei je 0,83 US-Dollar (ab 10.000 Stück). Das Happy-Gecko-Starterkit SLSTK3400A kostet 29 US-Dollar.

(lei)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?