690_W+P

Die ZIF-Steckverbinder der Serien 5566 und 5577 mit einem Rastermaß von 0,5 und 1,0 mm und Bauhöhen von 1,2 und 2,0 mm. (Bild: W+P)

ZIF-Steckverbinder (Zero Insertion Force) sind überall dort einsetzbar, wo werkzeugloses Verbinden mit hohen Haltekräften auf kleinstem Raum gefordert wird.

Bei den ZIF-Steckverbindern der Serien 5566 und 5577 von W+P vereinfacht ein spezieller Klapp-Mechanismus das Handling und spart Platz auf der Leiterplatte, im Gegensatz zu einer Front-Verriegelung. So wird eine stabile und haltbare aber dennoch lösbare Verbindung hergestellt.

Als Gegenstück hat W+P entsprechende Flexkabel der Serie 599 im Sortiment. Verfügbar sind diese in den Rastermaßen 0,5 bis 2,54 mm, variable Kabellängen, Anschlussarten, Typen sowie kundenspezifische Ausführungen komplettieren das Portfolio.

SMT-ZIF-Steckverbinder sind als liegende Version mit beidseitiger Kontaktierung ausgestattet. Erhältlich sind sie in Polzahlen von 4 bis 40 beziehungsweise 6 bis 60 Kontakten. Ausgelegt sind die Verbinder für Ströme bis 0,5 A pro Kontakt.

Der Kontaktwerkstoff besteht aus einer vergoldeten Kupferlegierung mit Nickelsperrschicht. Als Isolierstoff steht halogenfreier, hochtemperaturbeständiger Kunststoff, entsprechend UL94 V-0 zur Verfügung. Die Betriebstemperatur reicht von -40 bis +85 °C (Serie 5566) und von -25 bis +85 °C (Serie 5577). Beide Serien werden in automatengängigen Tape&Reel Verpackungen geliefert.

(ah)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

W+ P Products GmbH

Daimlerstraße 29-33
32257 Bünde
Germany