Der Gate-Treiber TLP5231 liefert als Quelle und Senke Spitzenströme bis izu 2,5 A.

Der Gate-Treiber TLP5231 liefert als Quelle und Senke Spitzenströme bis izu 2,5 A. (Bild: Toshiba)

Der Gate-Treiber TLP5231 (Pre-Driver) verfügt über zwei Ausgänge, mit denen sich externe p- und n-Kanal-MOSFETs für Strompuffer ansteuern lassen. Dies ermöglicht den Einsatz verschiedener MOSFETs mit unterschiedlichen Nennströmen, sodass sich der IGBT von einer Rail-to-Rail-Gate-Spannung steuern lässt.

Der Treiber kann als Quelle und Senke Spitzenströme bis zu 2,5 A liefern beziehungsweise ableiten und ist für dauerhaft 1 A ausgelegt. Der Baustein bietet eine Überstromerkennung durch Erfassung von UCE(sat) sowie eine Unterspannungssperre, die beide ein Open-Collector-Fehlersignal an die Primärseite liefern. Zusätzlich lässt sich die Gate-Spannungs-Soft-Turn-Off-Zeit nach der Überstromerkennung durch einen externen n-Kanal-MOSFET einstellen. Die Ausbreitungsverzögerungen betragen nur 100 ns.

Untergebracht ist der Baustein in einem kompakten SO16L-Gehäuse für die SMD-Bestückung. Die Isolationsspannung beträgt mindestens 5000 Veff bei einer internen Isolationsdicke von mehr als 0,4 mm. Kriech- und Luftstrecken betragen mindestens 8 mm.

(na)

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?