| von Heyer

Um empfindliche Bauteile (MSL) zu lagern bzw. für die weiteren Lötprozesse zu tempern haben Hoang-PVM und Mekko den Trockenschrank AD-02(T) mit sensorgesteuertem Temperierungsprozess entwickelt. Er wurde mit der Hochleistungstrockeneinheit MTX-400 Flow, der 4. Entwicklungsgeneration der Hochleistungstrockeneinheiten ausgestattet. Er verfügt über eine hervorragende Trockenleistung und ultra-niedrige Luftfeuchte in der Kammer (bis auf 0,5 % r. F.). Um auch Leiterplatten mit verschiedenen Basismaterialien vorzutrocknen, wurde extra die neue digitale Multi-Steuerung MT-5 mit CHPMode, deren Regelung per hochpräzisem Sensor gesteuert wird, entwickelt. Diese wurde notwendig, da die neue Hochleistungstrockeneinheit MTX- 400 Flow nicht nur sehr niedrige Feuchtewerte unter < 1 % r. F. bei RT erreichen und damit einen Wasserdampfgehalt von weniger 0,5 g/m3 wie in einer Feuchtevakuumkammer erzeugen kann. Das angestrebte Ziel ist, dass die bereits aufgenommene Feuchtigkeit in den ICGehäusen, Dies usw. wieder abgegeben wird. Es findet ein sogenannter Rücktrocknungsprozess statt, was bei herkömmlichen Entfeuchtungsverfahren schwer zu gewährleisten ist.

521pr1209

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?