Kein Bild vorhanden

Aus dem Gesundheitswesen sind tragbare elektronische Geräte mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Sie kommen sowohl bei Notfalleinsätzen unterwegs zum Einsatz als auch bei der Untersuchung im Krankenzimmer. Ob Blutdruckmessgeräte, Insulinpumpen, klinische Thermometer oder Herzschrittmacher– all diese Geräte funktionieren auf Batteriebasis.

Peter Hollensteiner, Geschäftsführer Braunsteiner Batterien und Akkusysteme.

Peter Hollensteiner, Geschäftsführer Braunsteiner Batterien und Akkusysteme.Braunsteiner Batterien und Akkusysteme

Daher ist es kein Wunder, dass der Anwender bei der Wahl der Batterien sein Augenmerk vor allem auf die Qualität richtet. „„Leistung, Zuverlässigkeit und hohe Qualität sind drei ausschlaggebende Eigenschaften hinsichtlich der Erwartungen des Pflegepersonals an die Energiequellen ihrer mobilen medizinischen Geräte“, fasst Peter Hollensteiner, Geschäftsführer von Braunsteiner Batterien und Akkusysteme kurz zusammen.

Auf hohe Qualität setzen

Die Braunsteiner Batterien und Akkusysteme vertreiben seit 15 Jahren Batterien und haben unter anderem Produkte aus den Häusern Duracell und Tadiran im Angebot. Das Unternehmen beliefert knapp 95 Prozent der österreichischen Krankenhäuser mit Batterien. Besonders gefragt sind nach Angaben von Peter Hollensteiner hochwertige Alkaline-Batterien sowie speziell gefertigte medizintechnische Akkus, die sich beispielsweise für Defibrillatoren eignen. Welche weiteren Punkte sind wichtig? „Worauf ebenfalls stark geachtet wird, ist die Ausfallsicherheit der Energiequellen“, weiß Peter Hollensteiner und erklärt: „Man stelle sich nur mal vor, welche Konsequenzen der Ausfall eines Langzeit-EKGs nach sich ziehen würde. Wenn eine Batterie nicht die geforderten 24 Stunden hält und kurz vor Ende zusammenbricht, muss man den gesamten 24 Stunden Turnus wiederholen. Das ist natürlich sehr mühsam und wirkt sich nicht unbedingt positiv auf den Ruf des Krankenhauses aus.“ In der Regel liegt die Ursache dafür in der fehlenden Statusanzeige für den Batteriewechsel, weshalb sie meist von zentralen Stellen ausgewechselt werden. Die jeweiligen Kapazitäten unterscheiden sich jedoch voneinander, je nachdem, ob Geräte konstant, mehrere Stunden täglich oder nur einige Male im Monat Einsatz finden. Der Einbezug der Energiequellen in den Produktionsprozess von Anfang an sorgt nicht nur für eine optimale Ausnutzung der Kapazität, sondern verlängert auch die Lebenszeit der Endgeräte.

Das Markenversprechen einhalten

„Dank seines positiven Markenimages vertraut eine Vielzahl der österreichischen Krankenhäuser auf die hochwertigen Produkte von Duracell“, betont Peter Hollensteiner. „Großer Beliebtheit erfreuen sich Alkaline-Batterien aufgrund ihrer langen Lebensdauer und der einfachen Lagerung“, lässt er aus seinem Erfahrungsschatz blicken. Zur Qualitätssicherung wird jede Batterie vor dem Versand auf ihre Spannung und Dichte geprüft.

Überzeugt mit langer Lebensdauer und hoher Ausfallsicherheit: die Procell-Batterie hält, was die Marke Duracell verspricht.

Überzeugt mit langer Lebensdauer und hoher Ausfallsicherheit: die Procell-Batterie hält, was die Marke Duracell verspricht.Duracell

Fazit: Wie der Pager zum Arzt, so gehören auch Qualität und Leistungsfähigkeit zu einer optimalen Batterie. Eine benutzerfreundliche Konzeption der Endgeräte verfeinert die Komposition und garantiert Krankenhäusern eine unkomplizierte und einwandfreie Anwendung der tragbaren elektronischen Geräte. Für eine harmonische Grundstimmung im Krankenhaus ist somit optimal gesorgt. „Das betrifft sowohl das Wohl der Patienten, als auch den Ruf des Personals, schließt Peter Hollensteiner.“ 

(eck)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?