Lasergravierer Speedy 400_Touchpanel

Ausgestattet mit der Lasersoftware Ruby lässt sich der Lasergravierer Speedy 400 über das Touchpanel bedienen. (Bild: Trotec)

Die Lasersoftware Ruby von Trotec begleitet Anwender von der Idee bis zum fertigen Produkt und stellt neben der lokalen Nutzung erstmals auch ein vernetztes, webbasierendes und durch und durch digitales Setup bereit. Mit dem integrierten Workflow lassen sich Designs, Foto- und Textelemente erstellen sowie Anpassungen vornehmen. Grafikwerkzeuge erlauben den direkten Dateiimport von pdf, svg, png, ai usw., das Ausdrucken des Laserjobs aus dem Grafikprogramm fällt weg. Die Software verbindet alle Lasergeräte in einem Netzwerk, lokal oder remote. Aufträge lassen sich so von mehreren Rechnern auf mehrere Maschinen verteilen. Jobs werden auf den integrierten Speicher der Lasermaschine geladen und ohne zusätzlichen PC abgearbeitet. Anwender können Jobs jederzeit und überall vorbereiten und von einem anderen Anwender produzieren lassen. Der Betrieb der webbasierenden Software ist völlig unabhängig vom Betriebssystem oder Client. Passend zur Software präsentiert Trotec den Lasergravierer Speedy 400. Beim kombinierten Einsatz mit Ruby lässt sich der Laser im Netzwerk über Ethernet oder WiFi ohne zusätzlichen PC am Touchpanel der Maschine bedienen.

Productronica 2021: Halle B2, Stand 227

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?