Sensoren auf Feld

Das Gießharz UR5118 schützt empfindliche Sensoren im Feldeinsatz. (Quelle: Electrolube)

Der Hersteller chemischer Spezialprodukte Electrolube stand vor der Aufgabe, für einen Kunden gehauste, permanent arbeitende Sensoren und die zugehörige Elektronik zu schützen, um Feldausfälle, selektive Wartung und Abschaltzeiten zu vermeiden. Der Verguss sollte nicht nur vor Nachahmern und Umwelteinflüssen schützen, sondern vor allem auch einen störungsfreien Betrieb der RF-Anwendungen ohne Leistungsverluste ermöglichen. Eine UL-Zulassung der Vergussmasse war ebenfalls sehr wichtig, um ATEX-Normen für den explosionssicheren Einsatz einzuhalten.

Als geeigneter Kandidat erwies sich Electrolubes Ultra-Hochleistungs-Polyurethanharz UR5118, dessen elektrische Eigenschaften sich für die Verkapselung von HF-Anwendungen eignen. Das Gießharz schützt in einer Vielzahl von Umgebungen und ist wasserbeständig, einschließlich Seewasser. Zudem ist es wenig feuchtigkeitsempfindlich während der Aushärtung und fließt aufgrund niedriger Viskosität um komplexe Geometrien. Die Flexibilität bleibt bis zu -60 °C erhalten.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

H. K. Wentworth Technologies Electrolube Germany

Friedrich-Ebert-Str. 6
50996 Köln
Germany