Kein Bild vorhanden

ESD-Ausrüstung

Ergonomie und ESD-Schutz – das sind die Leitlinien, an denen Viking seine Produktpalette orientiert. Eine spezielle Software hilft dabei, die Handarbeitsmodule auf die optimale Weise anzuordnen, so dass sämtliche Arbeitsschritte in der bestmöglichen Reihenfolge stattfinden können.

Nicht nur komplizierte Fügeprozesse beziehungsweise beschädigungsfreie Behandlung hochempfindlicher Oberflächen sind Hauptkriterien für den Einsatz manueller Tätigkeiten. Auch kleinere Fertigungschargen, hohe Teilevarianz und schneller Produktwechsel lassen teilautomatisierte Handarbeitsplätze immer mehr in den wirtschaftlichen Fokus rücken. Immerhin passen sie sich flexibel an die Hochlaufkurve der geplanten Produktion an.

Wichtig sind Lösungskonzepte wie Insellösungen zur optimalen Prozessaufteilung etwa beim manuellen Zusammenbau von Baugruppen und Gehäusen. Der Schutz vor elektrostatischer Entladung bei Handarbeitsplätzen ist ebenso ein Muss wie der Aspekt ergonomischer Gesichtspunkte. Ein umfangreiches Sortiment aus Standardmodulen, mit denen sich Handarbeitsplätze prozesssicher, wirtschaftlich und ergonomisch gestalten lassen, hat beispielsweise EM Electronic-Machines mit seiner ESD-Serie Viking im Angebot: Bewährte Bausteine, die sich beliebig zu einem System mit hoher Prozesssicherheit zusammenfassen lassen, erlauben einen flexiblen Mitarbeiterwechsel ohne Qualitätseinbußen.

Kampf dem Funkenflug

ESD ( Electro Static Discharge ) ist die elektrostatische Entladung und beschreibt die Vorgänge und Auswirkungen beim Ausgleich von elektrischer Ladung zwischen zwei unterschiedlich geladenen Materialien. Kommen diese in Berührung, werden positive und negative Ladungen ausgetauscht. Mit der immer schneller werdenden Entwicklung der Mikroelektronik geht eine steigende Komplexität der Halbleiterbauelemente einher. Daraus resultiert eine steigende Empfindlichkeit der Messgeräte, Betriebsmittel und natürlich der elektronischen Bauelemente des Werkstücks selbst gegenüber ESD-Impulsen.

Der Mensch besitzt nur eine sehr geringe Sensorik bezüglich elektrostatischer Auf- und Entladung. Bei den elektrischen Bauteilen sieht das ganz anders aus. Schon bei wenigen hundert Volt Spannungsdifferenz kann es, von außen nicht erkennbar, zu Beschädigungen des Bauteils kommen. Deswegen ist die Ableitung an Handarbeitsplätzen nach IEC 61340 sehr wichtig. Daher ist bei der Konfiguration von Handarbeitsplätzen die modulare Gegebenheit von zentraler Bedeutung. Mittels einer Konfigurator-Software, können die möglichen Insellösungen im Raum platziert und jeder einzelne Handarbeitsplatz konfiguriert werden. Die Tools erkennen mögliche Schwachstellen bereits in der Entwicklungsphase sicher und verändern diese entsprechend.

Der Mensch im Mittelpunkt

Ergonomie kommt aus dem griechischen und setzt sich aus Ergon, was sich mit Arbeit, Werk und Nomos für Gesetz, Regeln wiedergeben lässt. Dies führte zu der Lehre der menschlichen Arbeit und ihrer Gesetzmäßigkeit. Belastungen bei der Arbeit sollen durch Ergonomie vermieden werden, um somit die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz zu verbessern. Aber es gehören auch die Arbeitsmittel in diese Betrachtung sowie die Arbeitsaufgaben und Arbeitsabläufe. Umso wichtiger ist die ergonomische Betrachtungsweise nicht nur eines manuellen Arbeitsplatzes, sondern auch die Kombination im Verbund etwa bei Insellösungen.

Mit dem gesamten Programm von Viking hat EM mit die technischen Möglichkeiten geschaffen, individuell auf alle möglichen Anforderungen zu reagieren. Höhenverstellbare Arbeitstische, auch elektrisch wenn gewünscht, alle Greifaufgaben in ergonomischen Reichweiten angeordnet, das sind nur Details die für Arbeitstische selbstverständlich sind. Viking versucht auch hier, einen Hauch Design einfließen zu lassen. Bei der neuen Serie Allience gelingt dieser Brückenschlag zwischen Technik und Design.

Marisa Robles Consée

1999.jpg
ist freie Redakteurin Productronic

(mrc)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?