Kein Bild vorhanden

Dieses Flaggschiff der Ersa i-Con-Familie stellt dem Anwender vier Lötwerkzeuge für anspruchsvolle Lötaufgaben zur Verfügung:

  • Flexibles Löten und Entlöten bei kontaktloser Energieübertragung mit dem ergonomischen Heißluftkolben i-Tool Air S (200 W),
  • effizientes Einlöten mit dem 150 W starken i-Tool,
  • präzises Entlöten feinster SMD Elemente mit der Entlötpinzette Chip-Tool-Vario (80 W) sowie
  • Entlöten bedrahteter Bauelemente mit dem X-Tool (120 W).

Alternativ ist der Anschluss weiterer Ersa-Lötwerkzeuge möglich.

Sämtliche Funktionen, inklusive Luft- und Vakuumerzeugung, sind in einer zentralen Versorgungseinheit mit der gewohnt einfachen i-Op-Bedienung und übersichtlichen Displays gebündelt. Die Station bietet darüber hinaus Schnittstellen für Ersa-Lötrauchabsaugungen oder Infrarot-Vorheizungen sowie einen USB-Anschluss.

Über eine Micro-SD-Speicherkarte kann die Station schnell und sicher konfiguriert werden und ist damit für alle Einsatzbereiche in der professionellen Elektronikfertigung bestens gerüstet. Die Station ist auch für den Einsatz in ESD-Schutzzonen bestens geeignet.

Zwei nutzbare Lötwerkzeuge

Die i-Con Vario 2 stellt dem Anwender zwei gleichzeitig nutzbare Lötwerkzeuge zur Verfügung. Parallel zu dem neuen Heißluftkloben i-Tool Air S kann mit dem i-Tool ein weiteres Lötwerkzeug zum klassischen Einlöten oder die Entlötpinzette Chip Tool Vario betrieben werden. Alternativ nutzbar sind weitere Ersa-Lötwerkzeuge. Die kompakte, ESD-sichere Versorgungseinheit bietet einfache und übersichtliche Bedienbarkeit. Schnittstellen zu Ersa-Lötrauchabsaugungen und Vorheizplatten sind ebenfalls vorhanden. Auch diese Geräte lassen sich einfach und sicher über Micro-SD-Speicherkarte konfigurieren.

Der Heißluftkolben

i-Tool Air S Vario ist ergonomisch handlich, stark in der Leistung, leichtgewichtig und mit einer 200-W-Heizkartusche ausgestattet. Er ermöglicht ermüdungsarmes Arbeiten an vielfältigen SMDs. Die Heißluftmenge kann sehr einfach direkt am Handstück eingestellt werden; die jeweilige Luftmenge von 2 bis 20 l/min ist gut sichtbar am Display ablesbar. Auch zum einlöten kleinster Chip-Widerstände ist die Luftmenge exakt dosierbar. Für die optimale Erwärmung der Bauteile können verschiedene Düsen eingesetzt werden.

Ein Bewegungssensor aktiviert den Heißluftkolben bei Bewegung aus der Ablage, mit einem IR-Sensor im Handstück kann er tasterlos ein- und ausgeschaltet werden.

Die Entlötpinzette

Die Entlötpinzette Chip Tool Vario zeichnet sich durch starke Leistung (2 x 40 W) sowie einen sehr kompakten Aufbau aus. Sie ist damit bestens geeignet, feinste Lötarbeiten an sehr kleinen SMDs vorzunehmen. Die steckbaren Heizelement-Paare können am Griffstück exakt zueinander ausgerichtet werden und sind jederzeit schnell zu wechseln. Ein Umschaltelement erlaubt den Wechsel vom selbstschließenden zum selbstöffnenden Betrieb dieses Präzisionswerkzeugs. Die Entlötpinzette verfügt wie i-Tool und i-Tool Air über einen Bewegungssensor zur Aktivierung aus dem Standby-Betrieb.

(hb)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ERSA GmbH

Leonhard-Karl-Str. 24
97877 Wertheim
Germany