Vientum Luftreiniger

Mit den neuen Vientum Luftreinigern sollen auch Corona-Viren deaktiviert werden. (Bild: Eltroplan)

Die Idee zu den Luftreinigern stammt aus der Natur und wird mit modernster Elektronik realisiert. Mittels Ionisierung der Luft zusätzlich zur Hepa-Filterung wird die Infektionsgefahr durch Viren, Keime und Bakterien signifikant verringert. Den Effekt der Ionisierung kann man in der Nähe von Wasserfällen, wo er bereits erfolgreich therapeutisch bei Asthma oder Allergien eingesetzt wird, oder nach einem Gewitterregen wahrnehmen: Die Luft ist spürbar frischer. Die physikalische Erklärung dafür ist, dass Wasser- und Sauerstoffmoleküle in der Luft ionisiert werden. Die Ionen lagern sich an die Keime in der Luft an. Dieser Effekt wird nun auch genutzt, um Corona-Viren zu deaktivieren. Bei den Vientum Raumluftreinigungsgeräten kann man auch direkt messen, dass die Luft rein ist. Laut Unternehmensangaben zeigen funktionale Nachweise des Instituts für Lasertechnologien in der Medizin (ILM), Ulm, des Fraunhofer Instituts für Bauphysik (IBP), Stuttgart-Vaihingen, und der TÜV Süd, dass 99 % aller Viren, Keime und Bakterien unschädlich gemacht werden.

productronica 2021: Halle B3, Stand 240

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?