Kein Bild vorhanden

Das von Etas auf der Embedded World vorgestellte Kompaktgerät ES910 ist eine Ergänzung zu der bekannten modularen ES1000-Hardware. Das taschenbuchgroße Gerät verfügt über einen PowerPC-Prozessor mit hoher Taktrate und Schnittstellen zu den Fahrzeugbussen CAN und LIN sowie zum ETK-Steuergerät im Standardumfang. Das Erweiterungsmodul ES920 ermöglicht eine nahtlose Anbindung des neuen zeitgesteuerten FlexRay-Busses mit Etas-Technolgie. Mit dieser Ausstattung ist das ES910 bestens für die ETK-Bypass-Entwicklung von Funktionen mit direktem Buszugriff geeignet.


Im Zusammenspiel mit dem FlexRay-Modul ES920 eignet sich das ES910 für die Entwicklung von neuen FlexRay-Steuergeräten auf Basis bestehender Systeme und stellt eine optimierte Rapid Prototyping-Hardware mit minimalen Latenzzeiten für die Entwicklung von FlexRay-Steuergeräten dar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ETAS GmbH

Borsigstrasse 24
70469 Stuttgart
Germany