3D-SPI-System_VP9000Productronica

Zum Untersuchen sehr kleiner Strukturen lässt sich beim 3D-SPI-System VP9000 die Auflösung dritteln. (Bild: ATEcare)

ATEcare-Partner Omron ist mit dem 3D-SPI System VP9000 vertreten, bei dem die Auflösung sich bei Bedarf dritteln lässt, um auch sehr kleine Strukturen zu untersuchen. Vom selben Hersteller kommt das 3D-AOI VT-S1080, das sich durch eine komplett neue AOI-Lichteinheit auszeichnet. Die DLP-Projektion hat sich verdoppelt und nutzt nun MPS-Technologie (multiple-shift-phase), um schattenfrei, aber ohne Interpolation sauberes Bildmaterial zu erzeugen. 5-MPixel-Seitenkameras ergänzen die 12-MPixel-Topkamera.

Vom Hersteller Kitov kommt die auf einem Roboter installierte Inspektionseinheit zum vollautomatischen Prüfen von Geräten, Einzelteilen oder PCBs aus allen Richtungen. Dabei wird der Roboter nicht programmiert, sondern folgt den bekannten CAD-Daten. Die Inspektion nutzt KI-basierende Algorithmen zur Suche nach Fehlern wie Kratzern oder bei Positionierung, Aufschriften, Schrauben, Steckern, THT-Komponenten oder Barcodes. Ebenso ausgestellt sind die 4K Video-Mikroskope von Inspectis, die geführte Inspektionen und Bildvergleiche ermöglichen. Dazu kommt ein BGA-Inspektionsmikroskop, das auch bei sehr kleinen Abständen noch scharfe Bilder der BGA-Struktur unter dem Gehäuse zeigt.

Productronica 2021: Halle A2, Stand 433

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ATEcare Service GmbH & Co. KG

Neufeldstraße 14
85232 Günding
Germany