Kein Bild vorhanden

11834.jpg

Bystronic Armatec hat einen Rollenlaminator zum Verpressen von Photovoltaik-Dünnschichtmodulen in Deutschland in Betrieb genommen. Grundlage der neuen Technologie ist die mehr als 25-jährige Erfahrung von Bystronic Armatec im Anlagenbau zur Produktion von Verbundsicherheitsglas. Auch hier ist das Verpressen der Einheiten mit Hilfe eines Rollenlaminators ein wichtiger Arbeitsschritt. Der Vorteil gegenüber der Vakuum-Methode ist die Taktzeit. Im Rollenlaminator sind Fertigungszeiten von weniger als 60 s möglich.

Die Einzelgläser werden zunächst gewaschen, mit einer sehr hohen Genauigkeit positioniert und die PVB-Folie komplett automatisch vorbereitet. Hierbei verzichtet man auf das Vorschneiden der Folie und wickelt diese, wie in der VSG-Produktion bewährt, direkt von der Rolle ab. Dadurch entfällt eine zeitaufwendige Zwischenlagerung zur Relaxierung der Folie. Nach dem exakten Aufeinanderlegen der Folie und der Deckelscheibe auf das Substrat sowie dem abschließenden Abschneiden der überstehenden Folie, dem Besäumen, fährt das Modul zur thermischen Behandlung in den Rollenlaminator.

532pr0309

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?