Der Inoplacer HPX von Heeb-Inotec zeichnet sich durch Bestückungsgenauigkeit, einfache Programmierung und Bedienung, äußerst kompakte Bauweise und – last but not least – durch ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis aus. Bis zu 3 Kameras werden für das Zentrieren der Bauteile eingesetzt:

Das Bauteilespektrum umfasst z. B. Chips ab 0402, SO- und PLCC-Bauteile, die berührungslos durch eine im Bestückungskopf integrierte Laserzentrierung zentriert werden, Die maximale Zentrierfläche der Laserzentrierung reicht bis zu 33 mm x 33 mm. Über das Icos-Vision-System werden 0201, QFPs, Finepitch-SMDs, BGAs und µBGA-Bauteile bis zu einer Bauteilgröße von 50 mm x 50 mm zentriert.

Die Software mit der Windows-Bedieneroberfläche ist schnell zu erlernen und einfach zu bedienen. Die Bestückungsprogramme können durch direkte CAD-Datenübernahme generiert werden oder einfach und schnell im Teach-In-Verfahren erstellt werden. Das flexible Feederkonzept mit Einzelfeeder und Feederkassetten mit und ohne CAN-Bus, Linearfeeder, Grid-Tray-Handler und Kurzgurtaufnahmen ermöglicht bis zu 200 Bauteilezuführungen, davon 154 8 mm-Zuführungen auf bis zu 4 Feederbänken und Kurzgurtaufnahmen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?