Coating

Leiterplatte mit Dünnschicht-Coating als Schutz gegen Feuchtigkeit. (Bild: Werner Wirth)

Conformal Coating
Die Verarbeitungsplattform für Conformal Coating, Dispensen, Bonding und Potting. (Bild: Werner Wirth)

Nötig oder unnötig, dies muss abgewogen werden und richtet sich nach den zu erwartenden Einflüssen. Denn das Ziel des Komponentenschutzes von elektronischen Baugruppen ist der Schutz vor Feuchtigkeit, Korrosion, Chemikalien, Staub oder Vibration und deren Folgeschäden sowie die daraus resultierende Verbesserung von Lebensdauer, Funktionssicherheit und Zuverlässigkeit der Endprodukte.

Welche elektronischen Baugruppen geschützt werden sollten

Grundsätzlich betrifft es alle oberflächenmontierbaren und durchkontaktierten Komponenten. Je nach Stress- und Einsatzsituation der Komponenten werden unterschiedliche Schutzmaßnahmen angewendet, wie beispielsweise Conformal Coating, Potting oder Hotmelt Moulding. Für jede Applikation und Kundenanforderung gibt es unterschiedliche Verfahren zum Schutz der Baugruppen.

Welche Möglichkeiten bietet dabei das Conformal Coating? Mit dem Conformal Coating werden Leiterplatten vollständig oder selektiv beschichtet. Im Fall einer Selektivbeschichtung werden nur gewünschte Bereiche der Leiterplatte mit einer Schutzschicht überzogen. Das Coating steht in zwei Varianten zur Verfügung: Die Dünnschicht-Beschichtung verspricht mit seiner schnellen Härtung und der angepassten Viskosität eine hohe Wirtschaftlichkeit der Fertigungsprozesse. Ein besonders hoher Kantenschutz, der elektronische Baugruppen insbesondere vor extremer Feuchte bewahrt, wird mit der Dickschicht-Beschichtung erzielt.

Beschichtungsqualität und Wiederholungsgenauigkeit

Das beste Beispiel ist der von Werner Wirth entwickelte Alpha 6, eine Verarbeitungsplattform für Beschichtungs- und Dosieranwendungen, wie für Selektives Beschichten, Dispensen, Kleben und Vergießen. Das System zeichnet sich durch hohe Beschichtungsqualität und Wiederholungsgenauigkeit in der Applikation aus. Seit 1962 hat sich Werner Wirth vom Kleinlieferanten zum gefragten und zuverlässigen Kompetenz- und Lösungspartner für anspruchsvolle Elektronik entwickelt. In diesem Jahr feiert die Werner Wirth Group ihr 60-jähriges Firmenjubiläum.

Die Verarbeitungsplattform verfügt über eine hohe Flexibilität im Hinblick auf verschiedenste Anforderungen. Sie ermöglicht sogar Oberflächenbehandlungen für die optimale Adhäsion via Atmosphären-Plasma. Unabhängig davon, ob Schutzlacke auf bestückte oder unbestückte Baugruppen wiederholgenau und prozesssicher beschichtet oder SMD Kleber, Wärmeleit- und Lotpasten, Schmelzharze sowie andere 1-2K Vergussmaterialien dispenst werden. Je nach Anforderung kann die Plattform individuell konfiguriert werden. Mehrere Dosieranwendungen oder verschiedene Materialien können auf der gleichen Plattform verarbeitet werden. Eine große Auswahl von Dosier- und Sprühventilen, inkl. Vorhang- und Jet-Ventil, werden von den Achsen applikationsspezifisch gesteuert. Eine Fiducial Erkennung mittels Kamera und die damit verbundene XY-Korrektur sorgt für mehr Prozesssicherheit. Bürstenlose Servomotoren, Präzisionsumlaufspindeln und optische Encoder auf allen Achsen sind selbstverständlich.

Verarbeitungsplattform
Die Verarbeitungsplattform besteht aus (1) Alpha Loader, (2) Alpha Motion, (3) Alpha 6, (4) Alpha UV-Cure und (5) Alpha Unloader. (Bild: Werner Wirth)

Inline oder Stand-alone?

Generell findet die Verarbeitungsplattform ihren Einsatz als Inline-Plattform in der Beschichtungsline. Werner Wirth verfügt über eine Linienkompetenz und bietet Equipment wie Transportmodule, Loader, Unloader sowie Trockner in der Ausführung UV und IR. Die einzelnen Module werden individuell zusammengestellt entsprechend den Anforderungen der Kunden. Die Verarbeitungsplattform kann aber natürlich auch als Stand-Alone-Maschine als Insellösung fungieren. Aufgrund des eigenen Softwaredesigns ist die Plattform in der Lage, auf unterschiedliche Reporting Systeme und die dazugehörigen Schnittstellen zu reagieren und ermöglicht somit den vollen Datentransfer in die Welt der MES-Systeme (Manufacturing Execution System).

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Werner Wirth GmbH

Hellgrundweg 111
22525 Hamburg
Germany